EMDR
(Eye Movement Desensitization and Reprocessing – Augenbewegungsdesensibilisierung)

Bei einem Trauma sprechen wir von einem Schock, der ein schmerzhaftes, tiefes Mal in unserem Gehirn hinterlässt. Manche Ereignisse sind so schmerzhaft, dass sie unser Bild von uns selbst zerstören oder unser Vertrauen in die Welt um uns herum. Das gilt für schreckliche oder lebensbedrohliche Unfälle, Angriffe, Gewaltausübungen oder sogar auch Trennungen. Auch wenn in der Kindheit die Liebe gefehlt hat oder wiederholte Demütigungen vorgekommen sind, gilt das. Unser Gehirn versucht diese erlebten Emotionen einzufrieren und vermeidet weitgehend damit in Berührung zu kommen. Was eine Zeit lang vielleicht funktionieren kann, wird plötzlich durch äußere Umstände wieder in eine Schwingung versetzt, das traumatische Erlebnis wird reaktiviert. Es übernimmt dann die Kontrolle über unser Denken und unser Fühlen. Wir fühlen uns ohnmächtig und der Situation hilflos ausgeliefert. In der EMDR-Sitzung werden die Augen stimuliert, der Patient beginnt frei zu assoziieren. Die Augenbewegungen ermöglichen einen raschen Zugang zu allen Assoziationsbahnen, die mit der durch die Behandlung angesprochenen, traumatischen Erinnerung verbunden sind. Sobald die Bahnen aktiviert sind, können sie sich mit den kognitiven Netzen verbinden, die ihrerseits die in der Gegenwart verankerten Informationen enthalten. Damit setzt sich die Perspektive des Erwachsenen im emotionalen Gehirn durch, der jetzt nicht mehr machtlos und auch nicht den Gefahren der Vergangenheit ausgesetzt ist. Angst und Panik werden durch die neurologische Prägung „erwachsen“ ersetzt, eine oft neue Persönlichkeit kann zum Vorschein kommen.

Kosten: 100min € 180,--

EDxTM (Energy Diagnostic and Treatment Method nach Dr. Fred Gallo)

Ist eine Kurzzeit-Traumatherapie und wird angewendet bei:

Kosten: 100min € 180,--